Stockschützen – Vereinsmeisterschaften

Im Zusammenhang mit der Vereinsmeisterschaft unserer Stockschützen ist leider eine bedauerliche Ungeschicklichkeit passiert. Seit langer Zeit stand der Termin Freitag, 29. September 2017 fest und war dementsprechend auf unserer Termin-Website sowie im Terminkalender der Gemeinde Großkarolinenfeld publiziert worden. „Stockschützen – Vereinsmeisterschaften“ weiterlesen

Stockschützen küren Karoer Dorfmeister

Zum bereits achten Mal in Folge veranstalteten am Vor- und Nachmittag des 29. Juli 2017 die Soli-Stockschützen auf Ihren Bahnen die Dorfmeisterschaft Großkarolinenfeld.
Organisator Mathias Hörfurter konnte mit dem Wetter und dem Verlauf zufrieden sein. Einen gewissen Verbesserungsbedarf sah er allerdings bei der Teilnahme-Bereitschaft.

„Frühaufsteher“ beim Start am Morgen

Man hatte über die Medien allgemein die Bevölkerung eingeladen sowie zahlreiche Dorfvereine direkt angesprochen. Leider war bei der Resonanz mit acht Team-Meldungen noch Luft nach oben. Gemeldet hatten auch die favorisierten Vorjahressieger Geiwizzler sowie eine Mannschaft des Veranstalter SV Solidarität. Letztere konnte sich am Ende durchsetzen und wurde Dorfmeister 2017, worauf man aber auch schon ein paar Jahre gewartet hatte. Das waren am Ende die vier Moarschaften auf dem Stockerl:

1. Solidarität (W. + M. Hörfurter, H. Bachmeier, O. Pilgram, S. Martens)
2. Veteranen
3. Geiwizzler
4. Feuerwehr

Klar verbesserte sich der TuS, und zwar vom letztjährigen neunten auf diesmal den achten Rang. Allerdings war dieses Jahr ein Team weniger am Start. Eine Teilnehmerin stürzte leider und machte unliebsame Bekanntschaft mit der Asphaltbahn. Aber mit ein paar Hautabschürfungen und einer leicht beschädigten Brille ging es noch glimpflich ab. Der  Verein wird den Vorfall der Versicherung melden. Die Soli-Stockschützen bewirteten ihre

„Langschläfer“

Gäste zu allen Tageszeiten und mit allem, was man beim Sport und nebenbei so braucht. Neben dem bewährten Getränkeangebot, es wurde u.a. Bier vom Fass ausgeschenkt, gab es in der am Vormittag Weißwürste, am Nachmittag Kaffee und Kuchen und abends konnten sich alle mit einer schönen Portion Schweinebraten mit Kartoffelsalat und weiteren Beilagen stärken. Gewonnen haben alle, denn jeder Teilnehmer durfte – egal wie er/sie abgeschnitten hat – wie es bei den Stockschützen Tradition ist – einen Fleisch-, Wurst- oder Käse-Preis mit nach Hause nehmen.

Die Stockschützen im SV Solidarität hoffen, mit dieser Veranstaltung bei dem einen oder anderen Gast die Lust am Stockschießen geweckt zu haben.

Ihr Brot in Tirol verdient

Origineller Siegerpreis: Ein Laib Brot
Origineller Siegerpreis: Ein Laib Brot

Die Stockschützen des SV Solidarität waren Anfang Mai d. J. nach Angath (bei Wörgl, Tirol) zur dortigen Dorfmeisterschaft eingeladen. Aus dem Wettkampf mit insgesamt neun Mannschaften ging die Soli-Mannschaft um Mathias und Wolfgang Hörfurter, Albert Rohner und Karl Reif als Gewinner der Silbermedaille hervor. „Ihr Brot in Tirol verdient“ weiterlesen

Eisstockschützen in ihrem kalten Element

Otto Pilgram feierte 80. Geburtstag auf Eis

Das ließen sich die Stockschützen des SV Solidarität dann doch nicht entgehen. Angesichts immer wärmerer Winter waren „Eiszeiten“ in freier Natur eigentlich kaum noch zu erwarten. Nun hatte dieser Januar doch reichlich Kälte im Gepäck und so konnten die Stockschützen erstmals wieder seit vielen Jahren ihrem Hobby auf dem dick zugefrorenen Dorfweiher Großkarolinenfeld nachgehen.

„Eisstockschützen in ihrem kalten Element“ weiterlesen